Was etwa klingt wie eine thailändische Massage oder eine nicht ganz koscher wirkende Behandlung und/oder eine neuartige, nicht bekannte Vergnügungstour mit engem Ausgang, ist in Wahrheit ein unverkennbares Weingut in Apetlon. Das Weingut Preiner setzt auf bewährte, traditionelle Herstellungsverfahren kombiniert mit moderner Kellertechnik. Schonende und saubere Verarbeitung, unterschiedliche Maischestandzeiten und Gärtemperaturen verleihen den Weinen die jeweilige Typizität. In klimatisch guten Jahren erzeugen sie auch Süßweine.

Die Weingärten liegen im Seewinkel, nahe des Neusiedler Sees, inmitten der pannonischen Tiefebene und dem Vogelparadies „Lange Lacke . Geprägt wird die Landschaft überwiegend von Schilf, Salzlacken, Ackerbau und Weingärten. Eine Jahresdurchschnittstemperatur von ca. 10 Grad Celsius, 2000 Sonnenstunden und 500 mm Niederschlag erweisen sich als optimale Bedingungen für den Weinbau. Ergänzend dazu ermöglichen gezielte Laubarbeit und Bodenbearbeitung während der gesamten Vegetationsperiode sortentypische und qualitativ hochwertige Weine zu erzeugen. Durch eine naturnahe Pflege und gesunde Böden wird versucht die Reife der Trauben zu fördern. Große Weingartenflächen verteilen sich auf die Gemeinden Apetlon und Podersdorf, weshalb sowohl unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten als auch das spezielle Mikroklima optimal für die Erzeugung der Weine zuständig sind.

Das könnte Sie auch interessieren: