Wahrscheinlich stellt man sich die rohe Gewalt, die Unbeirrtheit und den puren Willen vor, wenn man an Büffel denkt. Wahrscheinlich liegt man damit auch nicht so weit daneben. Und wahrscheinlich gibt es auch andere Assoziationen für Wasserbüffel, wenig in Verbindung mit Wein. Warum das anders sein kann und auch ist beweist das Weingut Mahorko in Glanz an der Weinstraße. Das Motto „Der Rebstock. Der Büffel. Der Mensch“ beschreibt nicht etwa die Lebensweise der Menschen, die wie Büffel schuften und sich abrackern (was auf die Familie Mahorko wahrscheinlich durchaus zutrifft) sondern soll vielmehr die Kombination aus einer einzigartigen Symbiose zeigen. Bei genauerer Betrachtung scheint es sehr wohl sinnvoll, Trinken und Essen, Qualität und Leidenschaft aus einer Hand zu kombinieren und die Ekstase in Wollust zu verschaffen.

Martin Luther sagte einst: „Wer nicht liebt WeinWeibGesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“. Darum ergibt sich nichts anderes, als einen persönlichen Blick auf das Restaurant, Weingut, Hotel Mahorko zu werfen. Wein und Fleisch ist garantiert, Gesang und Weiteres liegt in der Selbstverantwortung.

Das könnte Sie auch interessieren: